Leckortung bei Flachdächern

Elektroimpuls-Verfahren

Das Elektroimpuls-Verfahren macht den Weg sichtbar, den der Strom zur defekten Stelle nimmt und eignet sich besonders gut für Flachdächer. Wir verlegen eine Ringleitung entlang des Flachdachrandes und verbinden diese anschliessend mit einem Elektroimpulsgeber. Ein Gleichstromimpuls von 40 Volt lässt ein Potential auf der Fläche entstehen. Unterschiede im Potential werden mit einem Spezialmessgerät gemessen. So finden wir das Leck punktgenau und zerstörungsfrei.

Leckortung mit Rauch

Die Leckortung mit Rauch ist eine einfache Methode, die rasch präzise Resultate liefert. Unser Gerät erhitzt ein Fluid, welches dadurch zu Rauch wird. Dieser wird von einer Turbine in die Dämmschicht eingeblasen. Durch den austretenden Rauch kann der Schadensbereich sofort sichtbar gemacht und gut eingegrenzt werden. Das spart Geld, denn dank dieser praktischen visuellen Hilfe muss kein grossflächiger Bereich saniert werden, wenn nur ein kleines Leck vorhanden ist. Der Rauch ist komplett unschädlich für Mensch und Umwelt (wir alle kennen ihn noch von der Nebelmaschine aus unser Discozeit).