Baubelüftung / Bauentlüftung

Wann benötige ich eine Baubelüftung oder Bauentlüftung?

Immer dann, wenn geschlossene Räume wie Keller und andere Räume in stark verwinkelten Gebäuden mit Frischluft versorgt oder toxische Dämpfe abgeführt werden müssen. Das erreichen wir mit unseren Ventilatoren mit einer Leistung von bis zu 12‘000 m3/h.

Wie funktioniert eine Baubelüftung oder Bauentlüftung und was habe ich davon?

Die Baubelüftung funktioniert mit Überdruck: wir platzieren die Geräte draussen und pressen damit Frischluft in den Raum. Dies ist nötig, wenn das Gebäude so stark verwinkelt ist, dass es keine Möglichkeit zum Lüften gibt und somit auf natürlichem Weg kein Trocknungseffekt möglich ist. Die Bauentlüftung funktioniert mit Unterdruck: unser Gerät entzieht dem Raum die Luft mit einem Vakuum und leitet ungesunde oder gar giftige Gase und Dämpfe nach draussen. Damit verhindern wir, dass diese im Gebäude «sitzen bleiben» und die Gesundheit der Arbeiter oder Bewohner gefährden. Aus wirtschaftlicher Sicht sind beim Bauen die richtige Temperatur und Feuchtigkeit entscheidend. Aus gesundheitlicher Sicht ist die korrekte Baubelüftung und Bauentlüftung aber ebenso wichtig.